Folgende Referenten haben ihre Teilnahme zugesagt

 
 
Thomaz Green Morton, Sohn eines Arztes und Apothekers, steht seit seiner Geburt in direktem Kontakt mit einer höheren Intelligenz aus einer anderen Dimension. In den ersten 40 Jahren wurde er durch außergewöhnliche energetische Erlebnisse immer tiefer von dieser Intelligenz infiltriert und verändert bis er sich eines Tages plötzlich in Licht auflöste. Während dieser Zeit lernte er, mit den dazugehörenden Fähigkeiten umzugehen. Dazu gehören u.a. Materalisation, Apportation, Transmutation und der Eingriff in biologische Prozesse entlang der Zeitlinie wie z.B. dem Verwandeln von verschrumpelten in noch unreife Äpfeln.
Das wichtigste, was er von der kosmischen Intelligenz für das Wohl der Menschheit empfangen hat, ist die Positive Mentalisation und Energetisierung sowie die Psychosomatische Entspannung.
„Wenn ich mich in Licht auflöse, empfinde ich jedes mal Gefühle der Superlative. Und ich möchte jedem Menschen ermöglichen, diese Gefühlsintensität wieder zu spüren“, sagt Thomaz. „Das ist Lebensqualität im Inneren, Harmonie, Frieden, Liebe, Wertschätzung gegenüber allem und Saat der Heilung.“ Wie fühlt sich das an? „Es lässt sich nicht in Worte fassen. Das muss man erleben und kultivieren.“ Eine erste Empfindung dafür entsteht während der Positiven Mentalisation.
 
 
Für eine Königstochter ist die norwegische Prinzessin Märtha Louise erfrischend unkonventionell und nahe an den Menschen. Bereits als Kind entdeckte die Prinzessin ihre medialen Fähigkeiten und pflegte eine tiefe Beziehung zu Engeln. Als die Tochter des Königs Harald vor fünf Jahren mit ihrer Freundin Elisabeth Nordeng das Institut «Astarte Inspiration» gründete, wurde sie vielfach kritisiert – die evangelische Staatskirche Norwegens empfand das als unchristlich. Märtha Louise und Elisabeth Nordeng gehen dennoch unbeirrt ihren Weg und schöpfen viel Kraft aus der spirituellen Welt.
Mit ihrer Arbeit und ihrem Buch Schutzengel begleiten dich, will sie uns helfen, «Verantwortung für das eigene Leben und die eigenen Gefühle zu übernehmen». Mit ihrer Rolle in der Königsfamilie, als Mutter von drei fröhlichen Töchtern und ihrer spirituellen Arbeit steht Märtha Louise mitten im Leben.

Elisabeth Nordeng lebt mit ihren vier Kindern und zwei Hunden in Oslo, Norwegen. Seit der Kindheit pflegt sie eine enge Beziehung zum Reich der Engel. Ihre grosse spirituelle Sehnsucht führte zu einem Erwachen ihres Bewusstseins im Alter von zwanzig Jahren. Anschliessend widmete sie sich während vielen Jahren ganz ihrer Aufgabe als Mutter. Das Verlangen nach Antworten auf ihre spirituellen Fragen führte sie in einen Kurs zum Lesen von Energie – eine Erfahrung die ihr Leben dauerhaft verändert hat.

Tagesseminar mit Prinzessin Märtha Louise & Elisabeth Nordeng am 4. Oktober

 
 
James Van Praagh wurde am 23. August 1958 als jüngstes von vier Kindern geboren. Er wurde katholisch erzogen und trat im Alter von vierzehn Jahren in ein Priesterseminar ein. Bald jedoch wandte er sich einer nicht konfessionsgebundenen Spiritualität zu und studierte an der San Francisco State University Journalismus. Anlässlich einer Sitzung informierte ihn das Medium, dass er ebenfalls bald so arbeiten würde. Er begann seine Sensitivität zu entdecken und gab Readings für Freunde. Heute gilt Van Praagh als eines der besten Medien der Welt. Er schrieb eine Reihe von Büchern über seine Lebensanschauung, z.B. Und der Himmel tat sich auf - Jenseitsbotschaften, Jenseitswelten, Heilende Trauer, Die Weite zwischen Himmel und Erde. James' Popularität hat ihren Ursprung in seinen Auftritten in der NBC-Talkshow The Other Side – Die andere Seite. Im Fokus dieser Sendung standen paranormale Themen, James war deren beliebtester Gast und als Experte für das Leben nach dem Tod anwesend. Sogar von Howard Rosenberg, einem bekannten TV-Kritiker der Los Angeles Times, erhielt er das Prädikat "spektakulär!". Im Laufe der 25 Jahre, die er als Medium arbeitet hat seine Botschaft der Hoffnung Massen von Menschen berührt, vor allem durch seine Auftritte in TV-Shows wie Oprah oder Larry King Live.

Tagesseminar mit James Van Praagh am 7. Oktober
 
 
Pascal Voggenhuber wurde am 11. Februar 1980 mit der Gabe geboren, die aussersinnliche Welt wahrzunehmen. Er genoss eine vieljährige und seriöse Ausbildung zum Medium am renommierten Arthur Findlay College in Stansted (UK) und der Schweiz. Noch heute besucht er regelmäßig Fortbildungen am Arthur Findlay College.
Heute gilt Pascal als eines der renomiertesten Medien in Europa. Er beeindruckt und verblüfft seine Zuhörer bei Veranstaltungen immer wieder aufs Neue mit detailliertesten Jenseits-Kontakten, eindrucksvollen Demonstrationen und berührenden Vorträgen. Seine humorvolle Art, den Menschen zu begegnen, lässt jeden Vortrag und Workshop mit ihm zu einem einmaligen Erlebnis werden. Er hält Seminare und Vorträge in ganz Europa.
Sowohl seine Biographie «Leben in zwei Welten» wie alle seine weiteren Publikationen haben die Bestsellerlisten der Schweiz im Nu erobert. Seine Bücher wurden alle Bestseller und bisher in 7 Sprachen übersetzt. Pascal Voggenhuber ist der Begründer von Psychic Spine Alignment nach Pascal Voggenhuber. Dies ist eine hilfreiche Methode bei Rückenproblemen, Kopfschmerzen, Wirbelsäulen-Problemen oder Migräne. 
2009 gründete er das Spirit Messenger Center mit dem Wunsch, sein Wissen weiterzugeben und Medien auszubilden.

Tagesseminar mit Pascal Voggenhuber am 4. Oktober
 
 
Alexander Vonlanthen wurde 1971 in Düdingen in der Schweiz geboren. Nach einer Ausbildung im Detailhandel arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen. Alexander Vonlanthen hat seine Heilkräfte beim brasilianischen Heiler João De Deus entdeckt. Seit dieser Zeit kommen immer mehr Leute mit der Bitte um Heilung zu ihm. Seit 2006 arbeitet er in seiner eigenen Praxis als Heilpfleger, führt in der ganzen Schweiz Vorträge und Heilmeditationen durch. Alexander arbeitet auf körperlicher, psychischer, geistiger und seelischer Ebene mit verschiedenen Wesenheiten zusammen um die Menschen auf ihrem Lebensweg zu unterstützen.


Tag der Inneren Kraft am 7. Oktober
 
 
Gordon Smith, der «mediale Barbier» wurde als siebter Sohn eines siebten Sohnes 1962 in Glasgow geboren. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und lebt nahe London. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen, fühlen und hören. Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit oft Unruhe gestiftet und er lernte, seinen Geist für mediale Wahrnehmungen zu verschliessen. Dies ermöglichte ihm, ein normales Teenagerleben zu führen. Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder eines Freundes neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Bei einem anschliessenden Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes teilte ihm ein Medium mit, dass er später selbst als Medium auf der Bühne arbeiten werde. Heute ist Gordon Smith eines der bekanntesten Medien Grossbritanniens und Autor mehrerer erfolgreicher Bücher.

 

 
 
Dr. Stanislav Grof (USA) war Leiter eines Forschungsprogramms am Psychiatrischen
Forschungszentrum in Prag, in dem er die Wirkung von LSD erforschte. Später war er Verantwortlicher für das Forschungsprogramm am Maryland Psychiatric Research Center und langjähriger Lehrer am Esalen Insitut in Big Sur, Kalifornien. Zurzeit ist er Professor für Psychologie am California Institute of Integral Studies (CIIS) in San Francisco und leitet Trainingsprogramme für das von ihm entwickelte holotrope Atmen.
Er ist Gründungspräsident der International Transpersonal Association (ITA). 2007 erhielt er den prestigeträchtigen Vision 97-Preis der Vaclav und Dagmar Havel Foundation in Prag. Stan Grof hat über 140 Artikel und eine Vielzahl von Büchern veröffentlicht.
 
 
Harald Wessbecher, heute international beratend und heilend tätig, studierte Architektur an der Universität Karlsruhe mit Diplomabschluss. Noch während dieses Studiums begann er eine mehrjährige Ausbildung als Sensitiver, Medium und Heiler am College of Psychic Studies in London. Seine intensive Erfahrung im Umgang mit menschlichem Bewusstsein vermittelt er in Vorträgen, Seminaren und persönlichen Gesprächen in vielen Ländern Europas und in den USA.
Sein Bestreben ist es, den Menschen zu der Freiheit zu verhelfen, sich selbst zu sein, sich selbst zum Ausdruck zu bringen und die Wirklichkeit ganzheitlich erfahren zu können. Er ist Autor mehrerer Bücher.
 
 
Die dänische Psychologin Rebecca Rosing wurde mit einer aussergewöhnlichen Medialität geboren, die sie voller Freude und kraftvoller Hingabe lebt. Das neue Bewusstsein und die Klarheit, mit denen sie der Wahrheit begegnet, haben bereits in ihrer Kindheit viele Menschen angezogen, die ihren Rat und ihre Hilfe suchten. Ihr frühes Wirken brachte es mit sich, dass sie schon seit ihrem 14. Lebensjahr und über viele Jahre hinweg in einer Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin arbeitete. Sie wurde – wie sie es in ihrem Buch Die Einfachheit des Seins beschreibt – von ihrer Kindheit bis ins Erwachsenenalter von der Geistigen Welt unterrichtet, um neue Sichtweisen und Methoden in die Welt zu tragen. Es ist ihr Herzensanliegen, uns die Leichtigkeit des Lebens zu vermitteln. So sind die Methoden, die sie lehrt, ein alltagsnahes Handwerkszeug für einen befreienden Umgang mit Problemen, Blockaden und mit allem, was uns daran hindert, jeden Augenblick in seiner Wahrhaftigkeit und Tiefe zu geniessen.
 
 

Geboren wurde Bo Katzman 1952 als drittes von sechs Kindern. Im Alter von acht Jahren erhielt Bo eine Minigitarre, von der er so begeistert war, dass er schon nach kurzer Zeit an verschiedenen Feiern im familiären Umkreis auftrat. Mit 11 Jahren gründet er seinen ersten Gospelchor in einer Pfadfindergruppe.Bo Katzman finanzierte sein Musikstudium als Kontrabassist in verschiedenen Jazz-Bands und Unterhaltungsorchestern. 1972 erlebte Bo nach einem Motorradunfall eine Jenseitserfahrung, die sein Leben in neue Bahnen lenkte. Daraufhin studierte am Konservatorium in Basel und erhielt das Diplom als Gesangslehrer und Chordirigent. 1979 erschienen die ersten Solo-Veröffentlichungen. Das Album "In the Jungle" der "Bo Katzman Gang" enthielt den ersten Hit: "I'm in love with my Typewriter", der den Grundstein zu seiner Karriere legte.
1987 rief er den "Bo Katzman Chor" ins Leben, der heute ca. 160 Mitglieder zählt. Die Alben des Chors wurden bereits vierzehn Mal mit Gold ausgezeichnet. 2012 erschien Katzmans erstes Buch „Zwei Minuten Ewigkeit“, in dem er seine Jenseitserfahrung mit einer Biographie verbindet.

 
 
Robert Brown begann seine Karriere als Medium im Teenageralter, nachdem er schon als Kind einige tiefgehende paranormale Erfahrungen gemacht hatte. Zu seinen Lehrern in diesen Anfangsjahren zählten Gaye Muir, Ivy Northage und Peter Close. Mit 21 Jahren hielt er seinen ersten spiritualistischen Gottesdienst in der London Spiritualist Mission ab. In seiner Eigenschaft als Medium bereist Robert die ganze Welt. In seinem vor ein paar Jahren erschienen Buch We are eternal beschreibt er seine Entdeckungen während der letzten 25 Jahre.  Die deutsche Ausgabe Das Leben im Jenseits, übersetzt von Eva Güldenstein, ist im April 2008 im Giger Verlag erschienen.
     
 
Bill Coller ist ein schottisches Medium, das die Welt bereist, um Menschen zu helfen, die eine nahe stehende Person durch den Tod verloren haben. Bill liess sich zum Industrieingenieur und darauf zum Management Berater ausbilden. Während langer Zeit arbeitete er in vielen Firmen und unterstützte diese in ihrer Weiterentwicklung. Gleichzeitig arbeitete Bill bereits als Medium in verschiedenen spiritistischen Kirchen in Grossbritannien. Seit 25 Jahren ist Bill Minister der Spiritualist National Union und in dieser Funktion als regionaler Präsident für Schottland und Nordirland tätig. In den letzten 18 Jahren hat sich Bill auf seine Arbeit als Medium konzentriert. Er ist es gewohnt, mit anderssprachigen Menschen aus aller Welt zusammen zu arbeiten.
 
 
Steven Upton ist der Sohn einer Deutschen und eines Engländers. Schon mit fünfzehn hat er die Schule verlassen, später hat er in der Luftwaffe gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen Gottesdienst und schloss sich später dieser Bewegung an. Mittlerweile hat er den Rang eines Ministers inne; das bedeutet zum Beispiel, dass er Kinder taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf. Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren Ländern Europas, in den USA und in Kanada. Seit mehreren Jahren sitzt er für physikalische Medialität und gibt alte, vergriffene Bücher zu diesem faszinierenden Thema neu heraus.
 
 
Kim-Anne Jannes, geboren 1971, hatte bereits als Kind aussersinnliche Wahrnehmungen. In ihrer Jugend lehnte sie diese Erfahrungen ab und verschloss sich ihnen. Mit 25 Jahren, nach einer Ausbildung zur Goldschmiedin, erlebte sie erneut aussersinnliche Wahrnehmungen und begann, sich vermehrt mit den Themen Spiritualität und Medialität zu beschäftigen. In dieser Zeit begann sie eine mediale Ausbildung. Seit diversen Fernsehauftritten – unter anderem in der RTL-Sendung «Das Medium» – ist Kim-Anne Jannes eines der bekanntesten Medien im deutschsprachigen Raum. Sie arbeitet seit über zehn Jahren hauptberuflich als Medium in der Schweiz und gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung in Kursen und Ausbildungsgruppen weiter. 
 
 
Dr. Michael König, geb. 1957, ist ein Quantenphysiker, der sich mit den zentralen Fragen des Menschseins beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Studium der Physik und Mathematik in Münster und Physikdiplom sowie Promotion an der Universität Kassel stellte er die Effizienz seines Erfindergeistes in verschiedenen internationalen Projekten unter Beweis. Von 1987 bis 2004 leitete er ein privates Forschungsinstitut; die Arbeiten führten zu verschiedenen innovativen diagnostischen Geräten im Bereich der Komplementärmedizin.
Zentraler Gegenstand seiner inzwischen fast 30 jährigen Forschung ist die Erforschung des Zusammenhangs von Geist und Materie. Michael König entwickelte sich durch seine ganzheitlichen Gedankenansätze zu einem Wegbereiter der Neuen Physik und des Paradigmenwechsels. Der renommierte Naturwissenschaftler ist ein gefragter Referent und Dozent.
In seinen Vorträgen und Workshops beschreibt Michael König anschaulich und lebendig die Einheit von Wissenschaft und Spiritualität. Seine Ausführungen ergänzen das bisherige polare Weltbild durch eine perspektivische Dimension, die einen möglichen Weg in eine heile und harmonische Zukunft weist.
Die im Februar 2011 in ganz Deutschland durchgeführte Präsentation seiner neuen Urwort-Theorie hat an sein bisheriges Lebenswerk angeknüpft und vielen Menschen ein ganzheitliches Verständnis der eigentlichen Zusammenhänge des Lebens eröffnet.
 
 
Bea Rubli ist Mutter dreier Kinder und arbeitet seit fünfzehn Jahren erfolgreich als Channelingmedium, Sensitive und Heilerin in Aarau. Sie leitet mehrere Gruppen zur Entwicklung des Gewahrseins, der Medialität und der Sensitivität. Seit Jahren bietet sie Seminare zur Bewusstseinsentwicklung an, in denen sie «Muster und Automatismen bewusst machen» will, «die uns an der vollen Entfaltung unserer Möglichkeiten hindern».
 
 
Lucius Werthmüller, geboren 1958, setzt sich seit rund 25 Jahren mit allen Grenzgebieten auseinander. Seit 1991 ist er Präsident des Basler Psi- Vereins. 1994 stiess er zum Team der Basler Psi-Tage und war von 1999 bis 2007 deren Projektleiter. Im Jahre 2000 erhielt er den Preis der «Schweizerischen Stiftung für Parapsychologie». Er war Projektleiter des internationalen Symposiums «LSD – Sorgenkind und Wunderdroge», das 2006 anlässlich des 100. Geburtstags von Dr. Albert Hofmann in Basel stattfand und des «Welt Psychedelik Forums» 2008. Er ist Koautor der 2011 erschienenen Biografie Albert Hofmann und sein LSD.
Neben anderen Aktivitäten betreibt er ein Buchantiquariat. Lucius Werthmüller ist Vater dreier erwachsener Söhne und lebt mit seiner Partnerin Sabin Sütterlin in Basel.
 
 
Kai Mügge wurde als 12jähriger das erste Mal mit beängstigenden Poltergeisterscheinungen konfrontiert. Seit diesen Tagen studiert er das, was Kerner «Die Nachtseite der Natur» nannte. Er erlernte die Anwendung von Hypnose, Meditation und anderen nicht alltäglichen Bewusstseinszuständen. Er arbeitete therapeutisch mit Spukfokuspersonen, experimentierte mit ITK, mit Trance- und «Physikalischem» Mediumismus, und enwickelte eine interdisziplinäre Clearing-Methode. 2005 gründete er die «Felix Experimental Gruppe», die höchst interessante physikalische Phänomene produziert und dies mehrfach vor internationalen Gästen und Wissenschaftlern
demonstriert hat.
 
 
Maitra, 1937 geboren in Lovall Wyoming (USA), war schon als Kind hellsichtig. Doch lange Zeit lagen ihre inneren Schätze brach. Erst mit dreissig Jahren entdeckte die Mutter dreier Kinder aufs Neue ihren inneren Reichtum. Sie ist eine aussergewöhnliche spirituelle Wegbegleiterin, Therapeutin und Heilerin. Seit über 20 Jahren arbeitet sie als professionelles Medium und Hellseherin. Durch ihre ausserordentliche Liebe und ihre fachliche Kompetenz findet sie schnell Zugang zur Seele 
 
  Konstantin Sretenovic, geboren 1964, stammt aus einer Roma- Familie, in der das Beraten und Heilen eine natürliche Tätigkeit war. Bereits als Kind war er dabei als seine Grossmutter Heilkräuter sammelte und verarbeitete, Rituale absolvierte und täglich Menschen bei ihr Rat suchten. Im Alter von zehn Jahren verliess Konstantin seine Heimat Serbien und reiste zu seinem Vater nach Österreich, wo er bis heute lebt und arbeitet. In einer schweren
Lebenskrise wurde ihm immer deutlicher bewusst, dass er in seinen Entscheidungen aus einer anderen Dimension Unterstützung erhält. Heute arbeitet er als Sensitiver und Energetiker.
 
 
Thomas Schmelzer beschäftigt sich als Medienmensch schon seit 20 Jahren mit ganzheitlichen Themen. Nach einer Schauspielkarriere (ca. 350 Drehtage in 20 Filmen und Serien) entwickelte er zahlreiche Dokumentarfilmstoffe und drehte 2004 eine große Dokumentation für arte in Japan. Seine Karriere als TV-Moderator begann 1994 mit der 26-teiligen Serie „TV-Kolleg Wirtschaft“ für ARD und fand ihren Höhepunkt 2001 in einer 200-teiligen Kindersendung für Super-RTL. Regelmäßig tritt er als Gastmoderator in “Welt der Wunder” auf.
Durch tiefes eigenes Interesse, das mit der Überwindung einer Krebserkrankung begann, vertiefte er sich durch einige Semester Philosophie und Religion und Eigenstudium in spirituelle Themen. Schon 1987 leitete er eine erste Talkrunde über Frieden und Ethik in München, später in Darmstadt (Schirner Seminarzentrum). Seitdem führte er mehr als 80 Interviews mit Experten der ganzheitlichen Szene. Er leitete 2008 ein spirituelles Filmfestival in München, baute als Redaktionsleiter ein weiteres Webportal auf, schreibt als Autor für diverse Magazine, moderiert Kongresse zu den Themen und ist seit 2011 Redakteur bei “raum&zeit”. Sein Herzensprojekt jedoch ist MYSTICA, das er im Jahre 2009 gemeinsam mit der Münchner Produktionsfirma Nightfrog GmbH ins Leben rief.
Wird als Moderator am Kongress tätig sein.
 
 
Martin Zoller ist Schweizer und wurde in Paris geboren. Seit 20 Jahren arbeitet er weltweit mit seinen Fähigkeiten und Dienstleistungen als Medium und Remote Viewer. Er hat zahlreiche Artikel, fünf Bücher – Pachamama, Wenn die Dämonen rufen, Hellsichtig, Intuition als Schlüssel deiner Seele, Die Kraft der Seelensprache – veröffentlicht. Ebenfalls veröffentlichte er die Meditations CD "Die Kraft der Intuition" und eine Reportage/Kurzfilm über Remote Viewing und Medialität. In Bolivien und Deutschland hatte er eigene TV-Programme. 
Seine Gabe, die Zukunft vorauszusehen, erlaubt es seinen Kunden, eine klare und aussergewöhnliche Führung für die Zukunft zu bekommen. Zu seinen Kunden zählen sowohl Privatpersonen als auch Firmen,  Polizeidepartemente, Botschaften und Regierungen.
Er gestaltet und führt Workshops und hält Vorträge, um Menschen zu helfen, ihr eigenes Wesen zu verstehen und ihr Potenzial zu erkennen. Diese Workshops und Gruppenvorträge finden persönlich und online statt.
Er arbeitet auf englisch, deutsch, französisch und spanisch.
 
 
Gabriel Palacios, geboren in Bern, ist der Shootingstar des Mentalismus und der Hypnose in der Schweiz und über die Grenzen hinaus. Er ist ausgebildeter Hypnosetherapeut und konnte auf diesem Gebiet grosse Erfolge erzielen und vielen Menschen helfen. Er ist ausserdem Coach von Managern und Führungskräften. International bekannt wurde er vor allem durch seine Teilnahme bei der Fernsehshow „The Next Uri Geller“ im Jahr 2009. Es folgten viele Medienauftritte und Showproduktionen. Im September 2012 erschien sein erstes Buch Ich sehe Dich beim Giger Verlag.
 
  Michael Nahm (DE) studierte Zoologie, Botanik, Genetik und Paläontologie und beschloss das Biologiestudium mit einer Arbeit über Zugvögel. Danach absolvierte er eine Ausbildung zum Lehrer für F.M. Alexander-Technik und promovierte im Bereich Pflanzenphysiologie. Publikationen in internationalen Fachjournalen zeugen von seiner wissenschaftlichen Tätigkeit auf diesem Gebiet. Ungelöste Evolutionsprobleme, Rätsel des menschlichen Geisteslebens sowie ungewöhnliche Erfahrungen in Todesnähe bilden seit vielen Jahren Schwerpunkte seiner Interessen, wovon zahlreiche Veröffentlichungen Zeugnis ablegen, unter anderem sein Buch Evolution und Parapsychologie. 1912 veröffentlichte er im Crotona Verlag sein Buch Wenn die Dunkelheit ein Ende findet über terminale Geistesklarheit und andere ungewöhnliche Phänomene in Todesnähe. Hauptberuflich ist er in der Forstwissenschaft tätig, wo er neuartige Wege erkundet, den Rohstoff Holz mittels nachhaltiger Bewirtschaftungsmethoden anzubauen.
 
 
Matthias Güldenstein, geboren am 2. November 1939 in Basel, studierte Biologie, Chemie, Psychologie, Pädagogik und Zeichnen. Er war lange Jahre als Primar- und Religionslehrer tätig. Daneben betrieb er Studien in Astrologie, Parapsychologie, Hypnose, Autogenem Training etc. 
Selbsterfahrungsgruppen, Transpersonale Psychologie: Weiterbildung in klientzentrierter Gesprächsführung und integrativer Körperarbeit. Gründer (1967) und Leiter der Parapsychologischen Arbeitsgruppe Basel (Basler Psi-Verein) und (1983) mit Eva G. und Anderen des Psi Zentrums (ATES AG). Seit 1972 zunehmende Beschäftigung mit dem britischen Spiritualismus: Medialität und Heilen. Buch: "Die Botschaft der Geistigen Welt" (Goldmann, 1986, vergriffen). Neuauflage 2006 im Selbstverlag mit Bildern und Ergänzungen "Botschafter für die geistige Welt, Bd. 1".
Ab 1985 Teilzeit-Stelle als Kleinklassenlehrer an einer Einführungs-Klasse. Ausbildung zum Sonderklassenlehrer. 1999 Pensionierung.  Arbeit nach transpersonalem und personenzentriertem Konzept mit Entspannung, Meditation, hypnoiden Zuständen, Intuitiver Selbsterfahrung, Körperarbeit und spiritueller Genesungshilfe. Beratung auf dem Gebiet der Parapsychologie und des Spiritismus/Spiritualismus. Vorträge und Workshops, Sensitivitäts- u. Medialitäts-Schulung. Mediale Portraits und Schulung der Medialität.
 
 
Eva Güldenstein wurde am 12. Mai 1941 in Wien geboren. Sie leitet, unterstützt von ihrem Ehemann Matthias, seit vielen Jahren das Psi Zentrum Basel und ist ausserdem als Medium, Übersetzerin, Lehrerin für Medialität und Handlesen, Chorsängerin, Hausfrau und Grossmutter tätig.
 
 
Im Zentrum von Andy Schwabs Arbeit steht der Mensch mit all seinen Aspekten. Als Botschafter für die Geistige Welt und als erfahrenes Medium hilft er vielen Menschen mit präzisen Beweisen und lebendigen Botschaften. Andy arbeitet seit über 20 Jahren mit seiner Medialität, spirituellem Heilen und Trance. Er unterrichtet mit Begeisterung, Hingabe, Kompetenz und vor allem langjähriger persönlicher Erfahrung. Intensive Begegnungen mit der Geistigen Welt und jahrelange Aus- und Weiterbildungen u.a. am Arthur Findlay College prägen seine heutige Arbeit als Medium,
Heiler, spiritueller Berater und Lehrer. Ein Lehrerdiplom der SNU (Spiritual National Union) in Medialität, Heilen und Trance sowie Ausbildungen und Studien anderer Religionen und Philosophien runden sein Profil ab.
 
 
Christoph Bürer absolvierte eine mediale Ausbildung bei englischen Medien und eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum dipl. psychologischen Astrologen ZFA. Als ehemaliges SVPP-Vorstandsmitglied ist er seit vielen Jahren als Referent tätig, leitet Kurse, Zirkel und eine mediale Zweijahres-Ausbildung. Zusammen mit seiner Frau Heidi Bürer-Gmünder leitet er ein eigenes Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Medialität und Astrologie.
 
 

Lillian Steiner-Iten, ist in Auckland / Neuseeland geboren und aufgewachsen. Nach dem Matura-Abschluss reiste sie in die Schweiz, wo sie eine Ausbildung zur Zahntechnikerin absolvierte. Lillian arbeitete einige Jahre in diesem Beruf, bis sie wieder mehr und mehr die Nähe fand zur Geistigen Welt. Sie absolvierte eine insgesamt über 15-jährige Ausbildung zum Medium und ist damit heute eines der versiertesten und kompetentesten Medien der Schweiz. Lillian ist zertifiziertes Medium SNU und etablierte Lehrerin am Arthur Findlay College in Stansted, UK. Durch ihre Arbeit als Medium bemerkte sie, dass sie nicht nur mit der geistigen Welt, sondern auch mit dem Reich der Tiere kommunizieren kann. Heute arbeitet Lillian auch als Tier-Kommunikatorin sowie als spirituelles Medium im eigenen Institut, WORLD OF SPIRIT, sowie an anderen Instituten in der Schweiz und im Ausland.

 
 
Wolfgang Weber haderte lange mit seiner Sensitivität und Begabung und fühlte sich am wohlsten in der Gemeinschaft mit Geistigen Wesen. Auf der Suche nach dem Lebensglück wurde er  Reallehrer und später Tanztherapeut an einer Psychiatrischen Klinik. Die folgenden Jahre verbrachte er auf der äusseren Bühne des Lebens als Performer, Tanz- und Theater-macher mit eigener Truppe. Ab 1984 folgten intensive Ausbildungen und Selbstentwicklung auf der inneren Bühne des Lebens: Holotropes Atmen, Familienstellen, Aura-Soma, Metamor-phosis, Medialität und Heilen (Grossbritannien/ Stansted) u.a.  1989 gründete er mit seiner Frau Renate Amstutz Weber das „Freiraum Zentrum Praxis“ und 1989 die „FSM Schule für Medialität und Heilen“. Als Vernetzer initierte er die AGSM, Open-Spirit und 7-Himmelsrich-tungen-Organisation.  Seit 2002 arbeitet Wolfgang Weber als Heiler und Lehrer für M+H in Asien und begründete die „Danke für das Leben“-Bewegung. 2006 leitete er seine erste spiri-tuelle Reise im Tibet. Seit 2006 führt er regelmässig „Free Hug Aktionen“ und Trainings inter-national durch und bemüht sich, den anitbiotika-resistenten Virus (I re-member) unter die Menschen zu bringen. Seit 2011 bietet er unter dem Label „Wolfing zSelfmanagement-Tools Coaching“ eine konzentrierte Sammlung von Erkenntnisse und Praktiken zum Glücklichsein an. 
 
 
Renate Amstutz Weber  hat sich durch die Todgeburt ihres jüngeren Bruders schon als Kleinkind intensiv mit der geistigen Welt verbunden gefühlt und diese wahrnehmen können. Deshalb hat sie wohl schon damals stundenlang für die Engel gesungen und mit ihnen kommuniziert. Heute ist sie Grossmutter, hat 4 Enkel und gibt ihr Wissen und ihre Lebenserfahrungen als Medium, Heilerin und Schamanin in Einzelsitzungen und als Lehrerin weiter. Dazwischen liegen viele Jahre der Selbsterfahrung im In- und Ausland, sowie Aus- und Weiterbildungen im kreativen, heilerischen und alternativmedizinischen Bereich. 1986 Gründung einer eigenen Praxis für Kinesiologie, Craniosacral - Therapie usw.  1988 - 91 Mitar-beit als freie Therapeutin in einer Arztpraxis in Aarau. 1990 Gründung des Freiraum Zentrums zusammen mit ihrem Mann Wolfgang Weber www.freiraum-zetrum.ch. Ab 1990 mehrere Jahre intensive Aus- und Weiterbildungen zum Medium am Arthur Findlay College in Stansted und bei vielen namhaften englischen Medien im eigenen Zentrum. Ab 1993 Ausbildung zur Aura-Soma Farbtherapeutin durch Mike Booth. Aura-Soma Lehrerin seit 1995. 1997 Ausbildung zur Schamanin bei Carlo Zumstein. Seit 1997 Leitung von Sonnenwende - Ritualen. Seit dem Jahr 2000 leitet Renate Amstutz Weber  schamanische Jahreskurse und bietet Reisen zu  indigenen SchamnInnen in Mexiko und Guatemala an.